Weblogs

Eigenen GIS-Server mit OpenStreetMap Daten installieren - Schritt 1

Wer einfach nur eine Position oder Route auf einer Karte in der eigenen WebSite anzeigen will, der wird eine der zahlreichen und (zumindest für private Zwecke) frei verfügbaren WebApplikationen mittels Link oder IFRAME einbetten. Will man aber mit Geodaten rechnen, Karten um weitere Informationen erweitern oder sogar eigene GeoApplikationen erstellen, dann braucht man die Geodaten in einer eigenen Datenbank. Wie einfach so ein eigener GIS-Server unter Ubuntu zu installieren ist, soll hier beschrieben werden.

Mehr Effekte für Gimp

Das Sourceforge-Projekt Gimp FX Foundry hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Palette der verfügbaren Effekte für das Bildbearbeitungsprogramm Gimp deutlich zu erweitern. Vorhandene Skripte werden von dem Projekt auf die aktuelle Version portiert und neue Effekte erstellt.
Zur Zeit bietet die Gimp FX Foundry 117 zusätzliche Skripte für Gimp 2.6 an. Die Skripte lassen sich als Archiv auf der Homepage des Projektes herunterladen:

http://gimpfx-foundry.sourceforge.net

Wandern am Wurzelbrink

Leider kann man ja nicht jedes Wochenende in den (Kurz-) Urlaub fahren. Zum Glück haben wir mit dem Wiehengebirge und dem Teuto ein ideales Wandergebiet direkt vor der Tür. Der Wurzelbrink liegt südlich von Lübbecke. Er ist mit 318 m über NN der zweithöchste Berg im Wiehengebirge. Auf dem Wurzelbrink steht der alte Wartturm, der 1857 erbaut wurde. Der Turm ist nicht sehr hoch, anders als der Baumbestand.

Bilder mit Gimp im Batch verarbeiten

Wer mehrere Bilder auf die gleiche Art und Weise bearbeiten will (z.B. Verkleinern für eine Website-Gallerie), wünscht sich schnell ein Makro oder eine Batch-Verarbeitung. Bisher musste ich dafür immer auf imagemagick zurück greifen und jedes Mal kräftig im Gedächtnis kramen, wie doch noch einmal die Syntax für dieses Tool war.

Doch damit ist jetzt Schluss - Dank DBP (David's Batch Processor).

http://members.ozemail.com.au/~hodsond/dbp.html

Eis, Kakao und Schlittschuhe auf dem Hücker Moor

Zu Weihnachten hat es mit dem Winter in 2008 nicht funktioniert. Dafür werden wir jetzt, nach einigen Tagen eisiger Kälte, mit Schnee und einem perfekt zugefrorenen Hücker Moor verwöhnt. Zwar hatten die Zeitungen noch vor dem Betreten der Eisflächen gewarnt, aber zu Neujahr waren die Massen nicht mehr zu halten. Sicher über hundert Menschen zog es magisch auf die glatte Eisfläche des Moorsees.

Sylt 2008 - Herbsturlaub auf der Insel

Ein Insel-Komfort-Urlaub in Tinnum (Sylt)

Diesen Herbst wollten wir unbedingt noch eine Woche der Alltags-Hektik entfliehen. Schnell war klar, es sollte an die Nordsee gehen - am besten auf eine Insel.

Bekannte, deren Sohn genau so alt ist wie unser, schwärmten von Sylt und konnten auch gleich eine passende Unterkunft empfehlen. Nach kurzer Internet-Recherche und einem Telefonat mit der freundlichen Vermieterin war der Urlaub gebucht. Impressionen auch in unserem Fotoalbum.

Seiten